Pillole per dimagrire

pillole dimagranti
Sonntag, 01 Dezember 2019 16:27

Neustart

geschrieben von

Im Zuge des Wahlpflichtfaches GSP „Alles, was Recht ist“ bei Prof. Starl waren letzte Woche die Bewährungshelfer vom Verein Neustart an der Schule. In einem Workshop diskutierten die Sozialarbeiter Hr. Kaindl und Wuketich mit den SchülerInnen der 6. Klassen Herausforderungen und Probleme ihrer Arbeit mit verurteilten Straftätern.

Zunächst gab es eine prägnante Einführung in die Thematik mittels eines ersten gemeinsamen Brainstormings über das „Aussehen“ vermeintlicher Krimineller (Anmerkung: gibt es natürlich nicht) sowie einen kurzen Überblick über die Tätigkeiten des Vereins Neustart. Danach gab es für die SchülerInnen in zwei kleineren Gruppen die Möglichkeit, direkte Fragen an die Bewährungshelfer zu stellen. Dabei interessierten sie sich z.B. dafür, wie viele Klienten diese gleichzeitig betreuen, ob sie jemals Mitleid mit den Straftätern haben oder ihre Arbeit Auswirkungen auf das Privatleben hat.

Verurteilte Straftäter kommen oft mit einer bedingten Haftstrafe (auf Bewährung) davon und müssen dann drei Jahre lang gewisse Bewährungsauflagen erfüllen - zum Beispiele unbescholten bleiben oder eine Therapie - und sich mit einem Bewährungshelfer regelmäßig treffen.

Nachdem sich die SchülerInnen im Wahlpflichtfach in den letzten Wochen mit Strafrecht und Kriminalstatistik beschäftigt hatten, war der Besuch der Bewährungshelfer eine schöne Ergänzung dieses Kapitels. In den nächsten Wochen folgen noch Forensik und Kriminologie, und der krönende Abschluss bildet der Besuch beim Bezirksgericht Schwechat am 17. Dezember.

View the embedded image gallery online at:
https://bgschwechat.ac.at/story/496/neustart#sigProId0fafaa4a16

Gelesen 1005 mal Letzte Änderung am Samstag, 07 Dezember 2019 08:15